Skip to main content
Background
Mit Sicherheit:
Balken SIG
Background
Mit Sicherheit:
Balken SIG
Background
Mit Sicherheit:
Balken SIG
Background
Mit Sicherheit:
Balken SIG

Druckbelüftungs-Systeme

Druckbelüftungssysteme nach TRVB112S. Wir haben für alle Anwendungsfälle eine projektspezifische Lösung zur Hand. Egal ob Aufenthaltskonzept, Räumungsalarmkonzept oder Brandbekämpfungskonzept. Das komplette System aus einer Hand – von der Steuerung über Ventilatoren und Druckregeleinheiten bis zu den Dienstleistungen, wie Anklemmen, Inbetriebnahme und Abnahmeprüfung. 

Druckbelüftungsventilatoren

TYPE DBA-VZ1 6-45

– Bestehend aus einem Ventilator
– Oberfläche feuerverzinkt oder Pulverbeschichtung, wetterfest,
   für Innen­ und Außen­aufstellung geeignet
– 1­teiliges Gehäuse als Rohrgehäuse aus Stahlblech im
   Baukastenprinzip mit beidseitig angedrückten Flanschen
– Anschlußspannung 400 V~
– Schutzart IP 55 

TYPE DBA-VZ2 6-54

– Bestehend aus zwei in Reihe geschalteten Ventilatoren.
– Oberfläche feuerverzinkt oder Pulverbeschichtung, wetterfest,
   für Innen­ und Außen­aufstellung geeignet
– 3­teiliges Gehäuse als Rohrgehäuse aus Stahlblech im
   Baukastenprinzip mit beidseitig angedrückten Flanschen
– Anschlußspannung 400 V~
– Schutzart IP 55 

TYPE DBA-PIPE 9-24

– hoher Luftvolumenstrom mit verhältnismäßig kleinen
   Motorleistungen (daher geringe Kosten für Notstromanlage)
– mit Mauereinbaugehäuse, d.h. die Montage kann nach Herstellung
   der Kernbohrung vom Hausinneren erfolgen
– sehr kurze Gerätebaulänge aufgrund optimiertem Ansaug­
   und Ausblasdüsensystem
– formschöne Design-Fassadenabdeckung aus
   geschliffenem Edelstahllochblech
– Wartung und Revision ausschließlich von innen aus möglich
– hochdichte Innen­Jalousieklappe mit Federrücklaufantrieb 

TYPE DBA-VAÖ 1-24

– Geprüft und zertifiziert nach EN 12101-3
– Geeignet für Entrauchung von Brandgasen bis 300°C/120 min
   und Be- und Entlüftung bis max. 80°C Dauertemperatur
– zum Anschluss an Schächten oder zum Einsatz in
   Schleusen gem. ÖN H6029
– Oberfläche feuerverzinkt, wetterfest,für Innen- und
   Außen-aufstellung geeignet
– 1-teiliges Gehäuse als Rohrgehäuse aus Stahlblech mit beidseitig
   angedrückten Flansch
– Ein- oder zwei-stufiger Motor
– optional mit Dachsockel und vertikal Lamellen-Ausblashaube  

Ventilatorabsperrklappen

– Sicherheitsstellung: stromlos offen – Federrücklaufmotor
– Standard DIN EN 1751 Klasse 2
– verzinkte Lamellen 100 mm breit
– aus verwindungssteifem Hohlprofil
– Lager wartungsfrei und luftdicht
– Lamellenkopplung einseitig mit Alu-Zahnrädern

– mit Kanalrauchmelder und isoliertem Schutzgehäuse
– Sicherheitsstellung: stromlos offen – Federrücklaufmotor
– Standard DIN EN 1751 Klasse 2
– verzinkte Lamellen 100 mm breit
– aus verwindungssteifem Hohlprofil
– Lager wartungsfrei und luftdicht
– Lamellenkopplung einseitig mit Alu-Zahnrädern
– Klappenrahmen mit 38 mm Isolierung ausgekleidet

– für den Einsatz in Niedrigenergiehäusern bzw. Stiegenhäusern
   mit bauphysikalisch sensiblen Zonen.
– Aufbau im Stiegenhaus an Ventilatordruckseite zwei in Serie
   montierte thermisch getrennte hochdichte Jalousienklappen,
   Luftdicht gem. ÖN H6020-T1

Druckregeleinheiten

– mit integrierter Druckregelelektronik-Box
– Kompaktgehäusekonstruktion, isoliert
– Druckregelung gemäß TRVB S 112 (2019/03)
– von BMZ direkt ansteuerbar

– wahlweise mit Paneel- oder Glaslamellen
– mit externer Druckregelelektronik – Box
– Kompaktgehäusekonstruktion, isoliert
– Druckregelung gemäß TRVB S 112 (2019/03)
– von BMZ direkt ansteuerbar
– Montage ist grundsätzlich wie Fenstereinbau durchzuführen

– mit integrierter Druckregelelektronik – Box
– 3 seitige Druckregelklappen Anordnung
– zum direkten Aufsetzen auf bauseitige Aufmauerung
   oder werkseitig vorgefertigten Rohdeckensockel
   als Kompletteinheit
– Lichtkuppel 3-schalig (opal/opal/opal)
   für Lichteinfall im Steigenhaus
– Druckregelung gemäß TRVB S 112 (2019/03)
– von BMZ direkt ansteuerbar

– mit externer Druckaufnehmer Klemmbox
– aus hochwertigem Acryglas
– isoliert bis in den Randbereich samt Wassernase
– doppelschalig mit 2cm PU-Schaum
– inkl. aufgebautem Antrieb 24V SG samt Endschalter
– inkl. Dachausstiegsmöglichkeit
– Druckregelung gemäß TRVB S 112 (2019/03)
– inkl. Windleitblech gem. TRVB 112

Drucküberströmelemente

– DÜE mit BSK EI120 und Kaltrauchsperre
– Ohne elektrische Hilfsenergie
– Einbauset für Beton oder Mauerwerk
– Schutzgitter

– DÜE mit BSK EI120 und Kaltrauchsperre
– Ohne elektrische Hilfsenergie
– Optionaler Einbaublock für Ständer Leichtbauwand
– Schutzgitter

– DÜE BSK EI90 rechteckig mit Federrücklaufmotor
– Für Einbau Massivwand oder GK-Wand
– Geprüft zum um Einbau in Massivkonstruktion mit
   Brandschutzmörtel/Gips oder Leichtbauweise in
   Weichschott oder mit optionalen Einbausatz
– Farbe standard: Blech verzinkt
– Kaltrauchdicht - Luftdichtheit Klasse C gem. EN1751

AÖ-Komponenten

– wahlweise mit Paneel- oder Glaslamellen
– Kompaktgehäusekonstruktion, isoliert
– 24V Antrieb
– NRWG geprüft
– Ansteuerung über optional erhältliche AÖ-Zentrale
– Montage ist grundsätzlich wie Fenstereinbau durchzuführen

TYPE LBRSK EI120

– Brandrauch-Steuerklappe / Entrauchungsklappe mit Stellantrieb
– Klassifizierung EI 120 (vew-how-i<>o) S1500 C10000 AA multi
– Zertifikat No. 1391-CPR-2017/0194
– beliebige Luftstromrichtung -beliebige Feuerseite
– Baulänge: 120 mm
– Einbau mit Brandschutzmörtel  

TYPE LBRSK EI120 HOT400

– Brandrauch-Steuerklappe / Entrauchungsklappe mit Stellantrieb
– Klassifizierung EI 120 (vew-how-i<>o)
   S1500 C10000 HOT400/30 AA multi
– Zertifikat No. 1391-CPR-2017/0194
– beliebige Luftstromrichtung -beliebige Feuerseite
– Baulänge: 120 mm
– Einbau mit Brandschutzmörtel  

Steuerungskomponenten

– VdS-Anerkennung
– Patentiertes Einrohr-Luftmesssystem
– Verschmutzungs-Anzeige in % und Meldung bei 100 %
– Luftströmungskontrolle elektronisch
– Lange Standzeit, geringe Verschmutzung

– externe Druckaufnehmerbox für Lichtkuppel Druckregelung
– formschönes Gehäuse
– Aufputz
– Druckregelung gemäß TRVB S 112 (2019/03)

– geprüft gem. TRVB125 S15, Anh. 14
– Prüfnummer: FT 14/72/03/14 - Ifd.Nr. 558.03 von
   akkreditierter Prüfstelle für Brandschutztechnik
– Schaltschrank-Steuerzentrale gemäß ÖNORM F3001
– Last- und Steuerschränke werden individuell
   und projektbezogen gefertigt

– Feuerwehrschalter mit optionalem FW-Systemcode Zylinder
– Druckknopfschalter mit Einschlagscheibe

– Feuerwehrbedientableau für 2 bis n Zonen
– Ausführung mit Schlüsselschalter oder als Touchterminal

– zum Einbau in den DBA-Schaltschrank
– Für 2 Nummern und 2 Meldungen
– Inklusive IB-Sim Karte

– Für Lüftungsschaltung oder Austiegsschaltung
   Druckregelklappe / Lichtkuppel
– Schlüsselschalter
– Aufputz oder Unterputz

– In Kombination mit Lüftungsschaltung zu verwenden

– gemäß TRVB S 112 (2019/03)